WICHTIGE INFORMATION

Wichtige Anlaufstellen in Regensburg

UA-DE-Flag-2.png

Der www.Strohhalm.Regensburg.de bietet Treffpunkt und Essen fast umsonst.

Die Essensausgabe von Montag bis Samstag von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr in den Räumen des Strohhalms zu einem Unkostenbeitrag von 1€ für ein Mittagessen, ist unter Einhaltung der 3G-Regelung und der Hygienemaßnahmen möglich.

- Der Strohhalm hat eine TOP Kleiderkammer (Adresse: Am Römling in der Altstadt) Die Kleiderkammer bietet eine große Auswahl an verschiedenster Kleidung, Bettwäsche und Schuhen für Männer, Frauen, Kinder und Babys. Die Sachen werden gut sortiert und sind gewaschen und gebügelt und sind kostenlos..

- In der Wiener Strasse 23A (in Firma Gerner) hat Space Eye eine große Kleiderkammer eingerichtet.

- Weitere Kleiderkammer bieten Malteser, BRK und Caritas an.

- die www.tafel-regensburg.de bietet Lebensmittel umsonst an. Eine Registrierung ist erforderlich. In Neutraubling gibt es auch eine Tafel.

- Das Evangelische Bildungswerk bietet im Café Ukrajina für ukrainische Frauen mit ihren Kindern immer Montag von 14 bis 16 Uhr und Freitag von 09:30 bis 11:30 Uhr einen Treffpunkt mit Spielsachen und freiem Kaffee und Kuchen an.

Anmeldung: https://nuudel.digitalcourage.de/gyiJ7ueNV8dSxw8U

- Unterkünfte werden ausschließlich über private Organisationen wie Space Eye geregelt. Interessant sind Anfragen bei den Gemeinden im Landkreis, auch Ebay Kleinanzeigen bietet Möglichkeiten.

- Flohmarkt: wer als Flüchtling eine Wohnung gefunden hat, braucht bald auch Möbel und Geschirr. Space Eye bietet Gespendetes an, auf Kleinanzeigen gibt es Sachen umsonst oder günstig, das Gebrauchtwarenhaus des Werkhof in Auweg hat viele Möbel usw.

Für Laptops gibt es in der Dr.-Gessler-Str. 31, 93051 Regensburg eine Firma Computerspende-Regensburg die bereiten Spenden von älteren Computer auf und geben sie an Bedürftige und sicherlich an Ukraineflüchtlinge weiter. Tel. 0941-46391427  kontakt@computerspende-regensburg.de

WhatsApp Gruppe:    Spenden Möbel- und Wohnungseinrichtung für Geflüchtete

Space Eye und Asyl-Campus bieten Signal- und WhatsApp-Gruppen u. a. zur Vermittlung von Möbel- und Wohnungseinrichtungsgeständen für Gefüchtete an. Diese sind aber teilweise recht voll.

Більше

Selber an die ukrainische Grenze fahren  

IMG-20220326-WA0009_edited_edited.jpg

Hier ein paar Tipps für die, die selber an die Grenze fahren möchten um zu helfen.

Viele der großen Hilfsorganisationen raten davon zur Zeit eher ab, aber auch kleine Hilfen zählen!

 

Prinzipiell kann man Sachspenden hinfahren und wenn möglich Ukrainer mit zurück nach Deutschland nehmen. Mit Vignetten und Sprit ist bis zur polnisch-ukrainischen Grenze nach Medyka / Przemysl mit ca. 400 € zu rechnen. Die Fahrt über Tschechien und Polen mit 1030 km kann in 10 Stunden problemlos und auch ohne Stress mit Zöllnern bewältigt werden.

 

Zur moldawischen oder slowakischen Grenze ist die Strecke deutlich länger und es ist mit langen Wartezeiten an den Grenzübergängen zu rechnen. Insgesamt werden diese Grenzen bzw. das Gebiet gegenüber in der Ukraine aber weniger angefahren und mit Hilfsmitteln versorgt.

 

Bei den Sachspenden sollte man darauf achten, dass bei einem Transporter oder Sprinter schnell 1000 Kilo oder eine Tonne Ladung (speziell bei Lebensmitteln) erreicht sind und die Spenden auch gut gesichert verladen werden.

Von Kleiderspenden wird seit langem abgeraten, aber dass nur weil viel ausgemisteter Müll gespendet wurde. Tatsächlich sind bestimmte Sachen wie Schlafsäcke, Männerjacken, Männerstiefel u. ä. stark gefragt. Priorität haben aber zur Zeit Lebensmittel - eigentlich nur unverderbliches, aber wenn man direkt vor der Fahrt einkauft, machen auch frisches Obst, Gemüse oder Brot viel Sinn. Wer Geld übrig hat kann auch nochmal in Polen extra Lebensmittel kaufen - wenn man schon mal da ist.

 

Wichtig ist jedoch ein ukrainischer Kontakt, der dann speziell diese Ware direkt in die Ukraine bringt. An allen Grenzen gibt es aber mittlerweile große Zentrallager, die Spenden annehmen, lagern und dann für den Weitertransport in die Ukraine vorbereiten. Im Przemysl haben wir gute zuverlässige ukrainische Kontakte.

 

Eine andere Priorität (neben Hygieneartikeln) genießen Medikamente und Verbandmittel. Die Beschaffung ist aber teuer und kompliziert. Aber kleine Spenden finden dankbare Verwendung. Also mal bei eurer Apotheke oder beim Hausarzt wegen Sachspenden anklopfen.

 

Wer plant Flüchtlinge mit zurück zu nehmen, sollte Zeit mitbringen. Es gibt in Przemysl ein offizielles Transport-Zentrum, wo Fahrer und Mitfahrer registriert und dann vermittelt werden. Die UkrainerInnen haben aber meist genaue Vorstellungen wo sie hin wollen bzw. nicht hin wollen und so dauert es seine Zeit bis man diese Dinge geklärt hat und passende MitfahrerInnen gefunden hat. Das dauert schnell mal einen halben oder den ganzen Tag. Des weiteren sollten die Leute bei Ihrer Ankunft in Regensburg (oder woanders) auch abgeholt und versorgt sein. Oft haben die Kleinfamilien auch Hund und / oder Katze mit im Gepäck.

 

Hotels sind in Przemysl und weiter Umgebung ausgebucht, also Schlafsack einpacken und bereitet euch auf eine Übernachtung im Sprinter oder mit den Flüchtlingen in der Sporthalle oder im Einkaufszentrum dort vor. Wer helfen will kann auch gern mal zwei, drei Tage dort bleiben und im internationalen Helferteam mitarbeiten. Gutes Essen und Kaffee gibt es übrigens dort im Przemysl im Hilfszentrum (gegenüber dem Castorama) umsonst und auch fast zu jeder Zeit.

 

Przemysl ist so groß wie Regensburg und Medyka ist ein kleiner Ort, direkt am Grenzübergang. Wer einen Transporter hat und fahren möchte, kann im Freundeskreis Geld für den Sprit sowie Sachspenden sammeln. Wir können versuchen Euch mit weiteren Spenden einzudecken, Infos geben und den Kontakt zu Ukrainern dort, die die Spenden direkt weiterleiten. Es sind vom Staat zertifizierte Fahrer, die bis an die Front zum Militär fahren.

Більше